NepalMedicalSupport eV.

Das neueste:  8. März.2020
Direkt zum Seiteninhalt















.


Legende zu Nepal

Lage:
  • Nepal liegt zwischen Indien und Tibet im Himalaya. Es hat ca. 147.181 km²
  • In Nepal leben ca. 29.305.000 (Stand 2017) Menschen.
  • Bevölkerungsdichte 180 Einwohner pro km²
  • Staatsform: parlamentarische Bundesrepublik
  • Staatsoberhaupt: Staatspräsidentin Bidhya Devi Bhandari
  • Regierungschef: Premierminister Khadga Prasad Oli
  • Nepal zählt zu den ärmsten Ländern der Welt.
  • Amtsprache: Nepali
  • Hauptstadt: Kathmandu



























.
Zum Geleit!
 
Die Entstehung des Vereins NMS hat ihren Ursprung in einem  Nepal-Urlaub (Langtang-Lirung-Gebiet) der Ärztin Uschi Münch, die im oberbayerischen Obersöchering eine Allgemeinmedizinpraxis betreibt bzw. betrieben hat.
Es war im Oktober 2006, als sie sich auf dem Weg zu den hinduistischen Nationalheiligtümern "Gosainkundseen" befand, medizinische Hilfe leisten musste und dabei die Erkenntnis gewann, wie miserabel die Bergbevölkerung im Himalaya ärztlich versorgt ist....!
Sie beschloss adhoc, dass man dort helfen müsse und engagierte sich in Nepals Nordosten im District "Dolakha" am Gauri Shankar Hospital, einer medizinisch sehr unterversorgten Region.
Mit den am Hospital arbeitenden Ärzten entwickelte sich im Rahmen der regelmäßigen Besuche eine innige Freundschaft.
Durch die enorme Spendenbereitschaft aus ihrer Landarztpraxis, der Familie und ihres Freundeskreises konnte das eher heruntergekommende Hospital aufgewertet werden. Regelmäßig arbeitete sie auch am Hospital in der Ambulanz mit.
Es konnte ein Incubator, ein gynäkologischer Stuhl, ein Kühlschrank, ein Mikroskop, eine Solaranlage, ein Generator, ein Ultraschallgerät, ein Röntgengerät sowie eine Laboreinrichtung angeschafft werden.
Der Ruf des Krankenhauses verbesserte sich sowohl durch das neue "Inventar", als auch durch den hervorragenden Einsatz der dort tätigen Ärzte.
Um eine Dachorganisation zu haben, kontaktierte sie die deutsche Hilfsorganisation "Nepalmed", damit sie Geldspendern eine Quittung  erteilen konnte.
Der Beginn einer segensreichen Hilfsaktion!

Im Jahre 2008 lernte sie während ihres Aufenthaltes in Kathmandu  eine deutsche Trekkergruppe kennen, die unter der Führung des bekannten Extrembergsteigers Udo Zehetleitner stand und ins Solu-Khumbu, bis zum  Khala-Pattar, einem Aussichtsberg in der Nachbarschaft des Mt. Everest wollte.
Bei dieser Gruppe lernte sie den Vorsitzenden der Fotogruppe "Gut-Licht" aus dem rheinland-pfälzischen Neuhofen kennen, der mit 5 weiteren Bergfreunden seiner Organisation dabei war.
Kurz gesagt, man verstand sich gut und als man 3 Wochen später sich nach dem Heimflug in Frankfurt trennte, versprach der Vorsitzende, dass der nächste Überblend-Diavortrag dieser Reise in seinem Reinerlös der Nepalhilfe von Uschi Münch gewidmet wird.
Genau so kam es. Und aus diesem Vortrag wurden immer mehr...

Nach dem fürchterlichen Erdbeben 2015 -am Gauri Shankar Hospital entstanden erhebliche statische Schäden und leider wurde fast das gesamte Inventar mit Ausnahme des Incubators zerstört- wurde dann eine überregionale Verbandsstoffsammlung organisiert, sowie ein Spendenkonto  bei der Fotogruppe eingerichtet.
Etwa 8 Kubikmeter an Verbandsstoffen bzw. Euro 30.000.- an Geldspenden kamen in kurzer Zeit zusammen, von Presse, Rundfunk und Fernsehen tatkräftig unterstützt.
Uschi hatte jetzt ein "Luxusproblem", all die medizinischen Artikel nach Nepal zu schaffen.
Und wenn sie dort erschien und ihre Hilfsgüter (pro Flug 2 x  im Jahr, etwa 20 Kg) den befreundeten Ärzten übergab, erlebte sie sehr viel Dankbarkeit.
Das Gauri Shankar Hospital wurde inzwischen abgerissen und Uschi arbeitet an einem neuen Projekt, dem Hospital in Taplejung.

Damit keine Spendenbeträge mehr durch Verwaltungskosten gebunden werden, regte sie nach dem Erdbeben die Gründung einer neuen  Hilfsorganisation an. So entstand "NepalMedicalSupport e.V." (NMS), ein gemeinnütziger Verein, der vom Finanzamt Garmisch-Partenkirchen mit Bescheid vom 15.01.2016 anerkannt wurde.
Der Trekking Veranstalter "Pro Himal Adventure Pvt Ltd" unterstützt vor Ort in allen Belangen zB. durch Fahrten und Dolmetschen.
Die Fotogruppe "Gutlicht" in Neuhofen/Pfalz unterstützt die "Nepal-Ärztin" Uschi Münch schon jahrelang finanziell mit diversen Veranstaltungen in ihrem Wirken.
Hier das Interview des SWR vom
25.07.2015
Quelle: SÜDWESTRUNDFUNK
Studio Ludwigshafen-Mannheim

















.
Ausschnitte aus dem Leben von Karl-Heinz Böhm
Bitte helfen Sie!
Das sagte einmal der Schauspieler Karl-Heinz Böhm in den 80ziger Jahren bei "Wetten dass".
"Wenn jeder nur 1 Mark spendet ist vielen geholfen und keinem tut es weh."
Wie Recht er hatte, stellte er dann jahrzehntelang mit seiner Hilfsorganisation "Menschen für Menschen" unter Beweis.

Uschi Münch steht vor der gleichen Herausforderung wie damals Karl-Heinz Böhm.
Durch ihr Jahrelanges Engagement, lange vor dem Erdbeben, ist ihr unermüdliches Ziel, den Menschen in Nepal zu helfen und ihnen das Leben ein Stück weg leichter und erträglicher zu machen.

Deshalb bittet der 2016 ins Leben gerufene Verein "NepalMedicalSupport ev." kurz "NMS" um Ihre Hilfe.

Uschi Münch   
Vielen Dank                                                                                 

Quelle des Videos: YouTube



















.
 Kontakt    
                                 

Sie haben Fragen oder Anregungen?

schreiben sie uns über unser Kontaktformular.
























.
Spendenkonto
NepalMedicalSupport eV.
Ärztin Uschi Münch
IBAN: DE79 7035 1030 0032 3367 78
Bic: BYLADBM 1 WHM

Uschi Münch
Daserweg 1
82436 Untereglfing
E-Mail:  taplejung@mail.de
Internet: https://nepalmedicalsupport-ev.de

Zurück zum Seiteninhalt